Vorabinformationen vorläufiger Klassenarbeitsplan, Halbjahresinformationen und Elternsprechtag

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebes Kollegium,

zuerst möchte ich Ihnen und euch ein gutes, erfolgreiches, vor allem aber gesundes neues Jahr wünschen. Leider hat der aktuelle Lockdown sein Ziel nocht nicht erreicht. Die Infektionszahlen sind weiterhin hoch und die 7-Tage-Inzidenz liegt noch deutlich über 50, so dass mit einer Fortführung des Lockdowns zu rechnen ist.

Wie Sie den Medien entnehmen konnten, hat die Kultusministerkonferenz gestern einen Stufenplan für den Unterricht an Schulen vorgestellt, der letztlich aber von den einzelnen Bundesländern ausgestaltet und umgesetzt werden muss. Dem geht heute noch eine Besprechung der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten voraus. Ich rechne frühstens im Laufe des Donnerstagnachmittag mit konkreten Informationen durch das Kultusministerium. Sobald diese Informationen von uns aufgearbeitet sind, werde ich ich Sie über den Unterrichtsstart am kommenden Montag informieren.

Trotz der vielen Unsicherheiten möchte ich Ihnen und den Schülerinnen und Schülern die vorläufige Planung für die noch zu schreibenden Klassenarbeiten zukommen lassen. Ob sich der Plan in dieser Weise umsetzen lässt ist aber noch nicht sicher, da wir nicht wissen, in welcher Organisationsform wir den Unterricht starten werden. Um die Dichte der Klassenarbeitstermine zu entzerren, einige Arbeiten müssen ja noch nachgeschrieben werden, haben wir den Termin für die Ausgabe der Halbjahresinformation verschoben und auf Donnerstag, den 11.02. 2021 gelegt.

Da Klassenarbeiten laut Vorgabe in Präsenz geschrieben werden müssen, kann es durchaus sein, dass einzelne Klassen, die sich ggf. im Fernunterricht befinden, zu den Terminen an die Schule kommen müssen. Wie dies zu planen wäre, hängt aber auch von den konkreten Vorgaben des Kulstusministeriums bezüglich des Wiedereinstigs in den Unterricht am kommenden Montag ab. Der für Mittwoch, den 10.02. 2021 angesetzte Elternsprechtag wird mit Sicherheit nicht in der sonst üblichen Form stattfinden können. Im Moment stellen wir entsprechende Überlegungen an, diesen digital durchzuführen. Auch hierzu werde ich Sie frühzeitig informieren.

Das neue Jahr beginnt, wie das alte Jahr geendet hat – spannend. Ich wünsche uns allen die notwendige Ruhe und Gelassenheit die notwendig ist, um das Bestmögliche aus der schwierigen Situation zu machen.

Herzliche Grüße,

SD Dr. Matthias Hoffmann​​

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung