Spannendes Finale beim Vorlesewettbewerb

Am 06.12.2016 war für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 nicht nur wegen des Besuchs von Nikolaus und Knecht Ruprecht ein spannender Tag, sondern es wurde auch der Schulsieger des Vorlesewettbewerbs gewählt. Bei diesem von der Stiftung „Börsenverein des Deutschen Buchhandels“ ausgerichteten deutschlandweiten Wettbewerb können vorlesebegeisterte SechstklässlerInnen Buchgutscheine, Buchpakete und sogar eine Reise nach Berlin zum Finale gewinnen.


timosarah

Gewonnen hat Timo Hummler aus der Klasse 6b, der sich mit seiner Konkurrentin Sarah Neher, der Klassensiegerin der 6a, ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte. „Blickkontakt und eine gute Interpretation, ohne dabei ins Schauspielern abzurutschen, sind zwei wichtige Bewertungskriterien der Jury bei den weiteren Entscheiden“, weiß Marisa Sauter zu berichten, die vor einigen Jahren selbst Schulsiegerin des Progymnasiums war.  Heute unterstützte sie die Aktion als Mitglied der Jury und konnte den beiden jüngeren Schülern noch einige gute Tipps mit auf den Weg geben. Timo Hummler wählte mit seiner Stelle aus Joanne K. Rowlings Klassiker „Harry Potter und der Feuerkelch“ eine eher düstere Thematik aus, während Sarah Neher mit dem ersten Band der Reihe „Scary Harry“ von Sonja Kaiblinger zwar auch im Grusel-Genre blieb, sich aber bei der Vorbereitung für eine humorvolle Stelle entschieden hatte.
Wir drücken nun alle Timo Hummler die Daumen, der unsere Schule im neuen Jahr beim Kreisentscheid vertreten wird.

Text und Bild: Bianca Leutz