Category Archives: Fotos

Verabschiedung von Kolleginnen und Kollegen

Am Abschlussfest des Progymnasiums wurden drei Lehrkräfte verabschiedet. Schulleitung, Personalrat sowie Eltern- und Schülervertretung dankten ihnen mit großer persönlicher Wertschätzung für ihre Arbeit: zunächst Frau Alpert, die aus Riedlingen abgeordnet in Buchau Physik unterrichtete, sodann Frau Kopp (Geschichte), die ebenfalls ans Kreisgymnasium zurückkehrt, und zuletzt Herr Gabel, der Mitte August seine Tätigkeit als Stellvertretender Schulleiter an der German European School am Eurocampus Manila antritt.

Das Foto zeigt Frau Ilse Erne-Menz als Sprecherin des Örtlichen Personalrats. Auf der Bank von links nach rechts: Frau Alpert, Frau Kopp, Herr Gabel

Letzter Tag des Schuljahrs: Abschlussgottesdienst zum Thema Barmherzigkeit

Die 10er wählten für den Abschlussgottesdienst das Motto „Heldentum im Alltag„.

Mit einer ungewöhnlichen Sensibilität stellten die Schüler in einem Film, in ihren Fürbitten und anderen Texten sowie nicht zuletzt ihren Liedern die großartige und unvergleichliche Leistung von Menschen dar, an die man gewöhnlich niemals denkt und denen nicht oder nur selten gedankt wird. Wer sind diese Helden?

Abschlussfest des Progymnasiums

Das Abschlussfest war wetterbedingt auf den Dienstag verschoben worden. Das Wetter hielt allen Unkenrufen zum Trotz und  so begann das Fest wie geplant um 17:00 Uhr mit der Ansage des Direktors und der Einstimmung durch ein Flötensvorspiel der Klasse 5 unter Leitung von Herrn Utz. Danach verteilten sich die Schüler und Eltern auf das Schulgebäude, wo  Projekte der Schule vorgestellt wurden. Highlights waren hier Robotics und Mindcraft bei den Schülern und bei den Eltern die Vorstellung von „hope“, einem Verein für partnerschaftliche Hilfsprojekte in Kenia und die Präsentation der vielfältigen Arbeit des Fördervereins.

Danach begann die Auszeichnung der Schüler mit Preisen und Belobigungen, wobei die 5er und die 10er hervorstachen sowie erstmals die Auszeichnung der Gewinner des Federseelaufs und die Prämierung der Teilnehmer des Börsenspiels durch Herrn Bossler, den Vorstand der Federseebank. Zur Urkunde erhielten die Schüler ein passdendes Buchgeschenk mit Widmung, wahlweise eines der kritischen Werke von Hans-Werner Sinn oder von „Mister Dax“ Dirk Müller. Frau Hoffmann nahm den Scheck der Schule für hope entgegen, über 1700 Euro hatten die Schüler gespendet, darunter mit Abstand am meisten die 10 Schülerinnen und 3 Schüler der Klasse 8a.

Am Abschlussfest wurden drei Lehrkräfte von Schulleitung, Personalrat, Eltern- und Schülervertretung mit großer persönlicher Wertschätzung verabschiedet: zunächst Frau Alpert, die aus Riedlingen abgeordnet an der Schule Physik unterrichtete, sodann Frau Kopp (Geschichte), die ebenfalls ans Kreisgymnasium zurückkehrt, und zuletzt Herr Gabel, der Mitte August seine Tätigkeit als Stellvertretender Schulleiter an der DESM Manila auf den Philippinen antritt, passend ausgestattet mit den Abschiedsgeschenken von Schule und Kollegium: einer geblümten philippinischen „Amtstracht“ mit Tropenhelm, die von Herrn Berdami in einer lustigen Modenschau vorgeführt wurde.

Das Abschlussfest der Zehntklässler fiel diesmal sehr maßvoll und zurückhaltend aus, man präsentierte sich als harmonischer Teil des Schullebens und führte weder Mitschüler noch Lehrer vor. In einem lustigen „Lehrerspiel“ musste anhand der Kinderfotos geraten werden, um welchen Schüler es sich handelte und alle Lehrer der Klassen erhielten eine weiße Rose mit einer gleichlautenden Danksagung für den Dienst als „Vorbild und Wegweiser“.  Hauptpunkte des Abends waren die musikalischen Darbietungen der 9er und 10er, die besten Stücke aus ihren jeweiligen Musicals, mit denen sie großen Anklang gefunden hatten und weiteren Songs, die sie speziell für den Abschluss einstudiert hatten. Wie auch in der musilkalischen Gestaltung des Abschlussgottesdienstes am folgenden Tag fielen viele Schüler mit einem beachtlichen gesanglichen Potential auf, das die Schule in Zukunft noch stärker als bisher zu fördern beabsichtigt.

Bau eines Steinzeitofens

An zwei Nachmittagen bauten die 5 Teilnehmer der Klassen 8a und 6b (2 Schüler, 3 Schülerinnen) einen stilechten Steinzeitofen nach: nicht nur originalgetreu, sondern funktionstüchtig.

Beim Bau des Ofens folgten die Schüler genau den Anweisungen, damit wirklich ein funktionsfähiger und zugleich steinzeittypischer Ofen entstehen konnte.

Die einzelnen Schritte waren:

1Rechteckige Vertiefung aus dem Boden stechen

2. Baumäste bogenförmig zur Bildung eines Grundgerüstes in den Boden stecken

3, Untergrund mit Baumrinden auslegen; darüber eine Schicht aus Steinen (zur Speicherung der Hitze) und Lehm

4. Konstruktion von Seitenwänden durch Flechten

5. Seitenwände von innen und außen mit Lehm bedecken

6.Decke flechten und anschließend ebenfalls mit Lehm bedecken

Moorochsen und Förderverein spenden Schirme für das Progymnasium

Die Regentaufe erfolgreich bestanden haben die beiden großen gelben Schirme, welche das Progymnasium kürzlich als Spenden erhalten hat, beim diesjährigen Schulfest.
Dieses kann aufgrund fehlender Räumlichkeiten nur im Schulhof stattfinden und ist somit jedes Jahr aufs neue wettertechnisch eine Zitterpartie.

Ergebnisse des Federseelaufs 2017

BAD BUCHAU (sth) – Beim 20. Federseelauf des Progymnasiums erzielten die Schülerinnen und Schüler bei guten Wetterbedingungen wieder ganz hervorragende Ergebnisse. Bei dem Lauf, der auch als Charity-Lauf fungiert, umrundeten 141 Schüler den See (16km). Dies sind ca. ¾ der gesamten Schülerschaft.  Sieger bei der Jungen wurde Antonio Vötsch (10a) mit einer Siegerzeit von 1:04. Dies ist die zweitbeste Zeit, die von einem Schüler bei dieser Veranstaltung je erzielt wurde. Zweiter wurde Timo Schmid (10a) mit 1:14 und den dritten Platz belegte der Paul Renn (9a) mit 1:18. Bei den Mädchen konnte Isabell Fröhner (6.Klasse ) ihren Erfolg vom vergangenen Jahr wiederholen und den Lauf  mit einer Zeit von 1:22 gewinnen. Den zweiten Platz erzielte Anna Deufel (10a) mit 1:28. Den dritten Platz belegte Nina Fröhner (9b) mit 1:29.

SMV-Ausflug nach Betzenweiler

Der diesjährige SMV-Ausflug fand am Donnerstag, 20. Juli auf dem Grillplatz in Betzenweiler statt, den Simon Buck mit Hilfe seines Bruders rechtzeitig reserviert hatte. Mit dem Fahrrad fuhr Frau Dorn mit den Mitgliedern der SMV und dem Getränke-Team dorthin, während Frau Rist und Herr Gabel die Utensilien, die Getränke und das Grillgut samt den nicht fahrtüchtigen Schülern transportierten.

HOPE – Humanitäre Organisation für partnerschaftliche Entwicklung

Die Spenden des diesjährigen Federseelaufs gehen an Einzelprojekte von HOPE e. V. einer gemeinnützigen Organisation für humanitäre Projekte für Kinder und Frauen. Gemeinsam mit den Betroffenen entwickeln die Mitglieder des Vereins auf partnerschaftlicher Ebene die notwendigen Unterstützungsprogramme.

Über die Organisation wie die mögliche Verwendung der Spenden informierte schon vorab im Rahmen eines Vortrags die 2. Vorsitzende des Vereins, Frau Birgit Stolz-Hoffmann. Auch über die Ergebnisse der Investitionen wird der Schulgemeinschaft im Einzelnen berichtet werden.

Die Zusammenarbeit mit HOPE entspricht dem UNESCO-Profil des Progymnasiums.

Mauss-Projekt 2017

Da die Einflüsse der neuen Medien auf die Lebenswelten von Kindern und

Jugendlichen in den letzten Jahren enorm zugenommen haben, fand auch

dieses Schuljahr wieder das sog. „Maus-Projekt“  in der 5. sowie 6.

Jahrgangsstufe statt.

Federseelauf 2017

Um 8:10 begann, wie geplant und gründlich vorbereitet, der Federseelauf mit dem Startcountdown des Schulleiters, Dr. Matthias Hoffmann, worauf sich die Schülermassen in Bewegung setzten. Laufrichtung war Moosburg– Tiefenbach – Bad Buchau.