Moorheilbad gGmbH

Bad Buchaus größte Arbeitgeber setzen auf bestmöglich ausgebildete künftige Mitarbeiter aus der Region. Die Schule profitiert durch die Landesinitiative von einem erweiterten Bildungsangebot. Mit „Kurs 21“ werden die Firma Kessler, die Moorheilbad gGmbH und das Progymnasium Bad Buchau zu Bildungspartnern.

Mit 500 Mitarbeitern ist die Moorheilbad gGmbH Bad Buchaus größter Arbeitgeber. Ein Drittel der hier vertretenen rund 30 Berufsbilder setzt bisher Abitur voraus, Tendenz steigend. „Wir brauchen ‚Zulieferer““, erklärte Geschäftsführer Walter Hummler, nachdem sein Haus pro Jahr einen Bedarf von zwölf bis 18 neuen qualifizierten Mitarbeitern hat. „Gesundheit ist der Wachstumsmarkt der Zukunft.“
„Wir müssen mit unserem Ausbildungsniveau in der Spitze gut bleiben“, betonte Geschäftsführer Eckhard Herwanger, Franz Kessler GmbH, das Engagement seiner Firma in „Kurs 21“. „Spitzentechnologie ist das Thema für Deutschland. Deshalb müssen Staat, Wirtschaft und die Jugend selbst sich gemeinsam für eine bestmögliche Ausbildung stark machen.“ Dazu gehöre auch, dass die gymnasiale Ausbildung besser wahrgenommen werde. Auch mit der Auflage eines Ingenieur-Stipendiums macht sich Kessler für die Qualifizierung seiner künftigen Spitzenkräfte stark.