Schulübernachtung der 7b

Am Freitag, den 22.06.2018 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b zu einem ganz besonderen Projekt: Zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Leutz und der Schulsozialarbeiterin Franziska Rist wollten sie in der Schule übernachten.

Ob dabei wirklich jemand geschlafen hat, erfahrt ihr nach dem Klick!

Zu Beginn des Abends wurde zunächst der leere Pausenhof zum Versteckenspielen genutzt. Dabei erwarteten einige schon sehnsüchtig die Pizza, die als Abendessen eingeplant war. Nachdem alle satt geworden waren, wurden einige kooperative Spiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft gespielt. Auf nur vier Stühlen fanden durch gute Zusammenarbeit sage und schreibe 22 Schülerinnen und Schüler Platz. Eine wirklich gute Teamleistung!  Im Anschluss wurde die „gesunde“ Ernährung fortgesetzt und das Nachtisch-Buffet mit Schokobrunnen, Zuckerwattemaschine und Popcorn eröffnet. Aber keine Angst – durch das in Schokolade getauchte Obst nahmen alle genügend Vitamine zu sich! Der Abend wurde weiter mit Spielen angenehm verbracht. Dabei stellte Isabell ihr Talent beim Klavierspielen unter Beweis und ein kleiner Roboter wurde durch geschickte Programmierung durch einen Parcours aus Pizzakartons gelotst.  Auf alle Klassenräume der Schule verteilt gab es anschließend vor dem Schlafengehen Gespräche bei Taschenlampenschein, cineastische Unterhaltung und Gesellschaftsspiele in der Schülerbücherei. Nur einige wenige schafften es, bis zum Frühstück am nächsten Morgen wach zu bleiben. Nach dem Aufräumen spielten wir noch ein Spiel und für einige gab es sogar eine morgendliche Fußballrunde im Hof. Dann wurden alle wieder von ihren Eltern in Empfang genommen. Der Abend hat uns allen – Begleitpersonen eingeschlossen – sehr viel Spaß gemacht!