Spendenübergabe an das Tierheim Biberach

In der vergangenen Woche konnten während der Spendenaktion der Klassen 7a und 7b in den großen Pausen 150 Euro für das Tierheim Biberach gesammelt werden. Am 18.12.2017 übergaben due SchülerInnen das Geld zusammen mit einigen Futterspenden für die Tiere an Michaela Müller, die ehrenamtlich im Tierheim arbeitet.
Den Anstoß für das Projekt gab der Religionsunterricht, als die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Gropper überlegten, was sie persönlich gegen Missstände und Ungerechtigkeit auf der Welt unternehmen könnten. In der Tat leben im Tierheim Biberach derzeit etwa 150 Tiere, die sich über Unterstützung freuen. In der im Anschluss an die Spendenübergabe stattgefundenen Unterrichtsstunde erzählte Frau Müller über ihre Arbeit im Tierheim und über dessen Bewohner.
Obwohl sich alle Festangestellten und Mitarbeiter sehr bemühen, den Tieren ein artgerechtes Leben zu bieten, sei das Tierheim in den meisten Fällen nur als Übergangslösung gedacht. So werden im Jahr zwischen 900 und 1000 Tiere aufgenommen, die dann im Schnitt zwei bis drei Monate bleiben, bis sie ein passendes neues Zuhause gefunden haben. Besonders traurig seien die Fälle, in denen Tiere aufgrund ihres hohen Alters oder einer Krankheit nicht mehr vermittelt werden können.
Wer sich selbst gern engagieren möchte, kann auf der Homepage des Tierheims Biberach mehr Informationen zum Gassigehen mit den Hunden oder zur Jugendgruppe erhalten.