Category Archives: Slider

Traumberuf Medien – Besuch auf der Messe in München

Für Benedikt Obert (10b) war es ein besonderer Tag. Statt den Unterricht zu besuchen, fuhr er am 9. Dezember früh morgens mit dem Zug ganz allein nach München, um dort  herauszufinden, welche Ausbildung oder welcher Studiengang aus dem Kreativ- oder Kommunikationsbereich zu ihm passt (Design, Kommunikation, Medienmanagement, Journalismus und mehr). Renommierte Hochschulen und Akademien stellten sich vor. Experten gaben ihm Tipps für seinen Einstieg.

Eigentlich wusste Benedikt schon, was er wollte, nämlich Informationen zu seinem Wunschberuf: Journalist bei Rundfunk oder Fernsehen. Im Rückblick stellte Benedikt fest: Es hat sich gelohnt. Es gab eine Unzahl von Informationsständen und Veranstaltungen. Obwohl es nur zwei gab, die ihn mit seinen besonderen Interessen betrafen, hat er nun wichtige Tipps und Informationen bekommen, die ihm weiterhelfen, sein Ziel zu erreichen.

Aber gerade in Berufsbereichen, die nicht alltäglich sind, kommt man ohne Engagement und Eigeninitiative nicht weiter.

Nikolaustag

Dieses Jahr war ungewöhnlich: Kaum ein Schüler war negativ aufgefallen und alle sangen auch die Lieder kräftig mit. Auch dieses Jahr war es der SMV gelungen eine Musikantengruppe singender und musizierender Engel zu finden und auch die Texte für die Klasse waren zum Teil von künstlerischer Qualität. Hier einige der besten Texte zum Nachlesen;

Bibelsprüche als kreatives Religionsprojekt

Im Religionsunterricht gelang den Schülerinnen und Schülern, Bibelstellen kreativ zu Kunstwerken zu verarbeiten. Der Sinn der Bibelstellen wurde so auf eine oft sehr originelle Weise interpretiert und auf die Lebensverhältnisse der heutigen Zeit übertragen.

Auch die Religionslehrerin, Frau Angelika Gropper, war überrascht von der Begeisterung der Schüler. Der kreative Ansatz hatte den Schülern der Botschaft des Evangeliums viel näher gebracht als die übliche Textarbeit – und das mit einer sonst eher seltenen Begeisterung.

Die 6b und die 6a bei Esel, Schwein und Alpaka

Vom 24. Bis 29. Oktober befanden sich die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen des Progymnasiums Bad Buchau im Schullandheim am Rappenhof bei Gschwend im Ostablkreis.

Dort wohnten die Kinder in kleinen Hütten, für deren Sauberkeit und Organisation sie selbst sorgen mussten.

In kleinen Gruppen übernahmen die Schüler Patenschaften für die dort gehaltenen Tiere wie Ziegen, Schafe, Esel, Schweine, Alpakas und sogar scheues Damwild. Für die Tierpaten bedeutete das schon vor dem Frühstück die Tiere zu füttern, Gatter zu öffnen und zu schließen und für das Wohl der Tiere zu sorgen.

Ergebnisse der Fremdevaluation

Nach der ersten Fremdevaluation im Schuljahr 2008/2009 wurde das Progymnasium Bad Buchau im vergangenen Schuljahr zum zweiten Mal evaluiert. Die Ergebniszusammenfassung wurde dem Kollegium und der Schulkonferenz am Ende des letzten Schuljahres, den Familien zu Beginn des Schuljahres im Elternbrief mitgeteilt.

Das Ergebnis ist erfreulich: Von 49 Qualitätsstandards der Zielstufe wurden 47 erfüllt, was, so die Evaluatoren, einer Note von 1,1 entspräche.

Die für alle Schulen in Baden Württemberg verbindliche Fremdevaluation untersucht und bewertet innerhalb des vom Land Baden Württemberg festgelegten Qualitätsrahmens die Qualitätsbereiche Unterricht, Professionalität der Lehrkräfte, Schulführung und Schulmanagement, Schul- und Klassenklima, inner- und außerschulische Partnerschaften und Bewertung schulischer Arbeit.

Die Ergebnisse, vor allem aber die von den Evaluatoren ausgesprochenen Empfehlungen, dienen dann als Grundlage für die weitere Schulentwicklung, wie sie von Lehrern, Eltern und Schülern gemeinsam geplant wird.

Wandertag der neuen Fünftklässler

Am 23. September fand der Wandertag mit den neuen Fünfern statt. Man wanderte zum Aussichtsturm hinter Kappel und machte sozialdynamische Spiele zum Kennenlernen und zur Stärkung der Zusammenarbeit. Begleitet wurden die Kinder von den Klassenlehrerinnen, Frau Ilse Erne-Menz und Frau Ute Dorn und der Schulsozialarbeiterin Frau Franziska Rist.  Mit von der Partie waren die Schülerpaten aus Klasse 8.

dscn1513

Murmelbahn: Ein Spiel zum Koordinationstraining

Text: Ute Dorn und Martin Gabel
Fotos: Franziska Rist

Dichte Rauchschwaden aus dem Progymnasium simulieren den Ernstfall (SZ)

Unangekündigter Feueralarm an der Bad Buchauer Schule für eine sichere Evakuierung im Ernstfall (Text und Foto: Klaus Weiss, SZ)
Rauch kommt aus dem Progymnasium: Bei einer Übung wurde die Evakuierung geübt.
Rauch kommt aus dem Progymnasium: Beim unangekündigten Feueralarm wurde die Evakuierung geübt.
Dieser Rauch aus der Nebelmaschine ist harmlos, im Ernstfall könnte das aber tödlich ausgehen. Klaus Merz (Kommandant, links) und der Hausmeister Uwe Vogelgesang verqualmen mit Reinhold Merz (Feuerwehr) das Treppenhaus.

Klaus Merz (Kommandant, links) und der Hausmeister Uwe Vogelgesang verqualmen mit Reinhold Merz (Feuerwehr) das Treppenhaus.

 
Fotos: Klaus Weiss
 

Neue Kollegen und Kolleginnen am Progymnasium

Zum Schuljahr 2016/17 beginnen 5 neue Kollegen und Kolleginnen ihren Dienst am Progymnasium:

Herr Georg Nachbar (links) unterrichtet die Fächer Mathematik und Sport.

Anne Kopp vom Kreisgymnasium Riedlingen (zweite von links) wird am Progymnasium die Fächer Deutsch und Geschichte unterrichten.

Frau Nicole Feist ist Lehrerin für Französisch.

Nicht im Bild sind die Lehrerinnen Frau Ann-Kathrin Alpert mit einer Teilabordnung aus Riedlingen für Physik in den Klassen 9 und 10 und Frau Sonja Dorsch (Deutsch, Englisch), die von der Deutschen Auslandsschule Bilbao zu uns gekommen ist.

 

dscn16061

Begrüßung der neuen Schüler am Progymnasium

Am Dienstag fand der Gottesdienst für die Schulgemeinschaft statt, bei dem einige der Fünftklässler die Fürbitten vortrugen. Danach wurden die neuen Fünftklässler begrüßt, die zusammen mit ihren Eltern die erste Unterrichtsstunde besucht hatten.

Schulbeginn am Progymnasium zum Schuljahr 2016/2017

Nach den Sommerferien beginnt am Montag, 12. September 2016 für die Klassen 6-10 der Unterricht zur ersten Stunde um 7.45 Uhr mit den Klassenlehrerstunden (1.-4. Stunde). Der nachfolgende Unterricht wird nach Stundenplan erteilt und endet um 12.50 Uhr.

Für die neuen Fünftklässler startet das neue Schuljahr am Dienstag, 13. September 2016, zur ersten Stunde um 7.45 Uhr. Eltern und Verwandte sind herzlich dazu eingeladen. Um 8.30 Uhr feiert die gesamte Schulgemeinschaft einen Gottesdienst in der Stiftskirche.

Um 9.30 Uhr erfolgt die Aufnahmefeier der neuen Fünftklässler vor der Schule. Im Anschluss daran beginnen die Einführungs- und Kennenlerntage für die Schülerinnen und Schüler.

Der erste Schultag endet nach der 6. Stunde um 12.50 Uhr; danach begleiten die Schülerpaten die Buskinder zur jeweiligen Bushaltestelle.