Category Archives: Presse

Au revoir, les Français!

La soirée du 11 Octobre 2016, les élèves de l’échange sont finalement arrivés dans le foyer du collège de Bad Schussenried après leur voyage long et fatigant. Lors de l’accueil autour de bretzel et jus d’orange, la directrice Susanne Wehling, dans un français impeccable, a prononcé un discours de bienvenue aux hôtes français. En amont, des nouvelles ont été echangées trés fréquemment entre les élèves. La joie de se retrouver après tant de temps a été très grande.

Ergebnisse der Fremdevaluation

Nach der ersten Fremdevaluation im Schuljahr 2008/2009 wurde das Progymnasium Bad Buchau im vergangenen Schuljahr zum zweiten Mal evaluiert. Die Ergebniszusammenfassung wurde dem Kollegium und der Schulkonferenz am Ende des letzten Schuljahres, den Familien zu Beginn des Schuljahres im Elternbrief mitgeteilt.

Das Ergebnis ist erfreulich: Von 49 Qualitätsstandards der Zielstufe wurden 47 erfüllt, was, so die Evaluatoren, einer Note von 1,1 entspräche.

Die für alle Schulen in Baden Württemberg verbindliche Fremdevaluation untersucht und bewertet innerhalb des vom Land Baden Württemberg festgelegten Qualitätsrahmens die Qualitätsbereiche Unterricht, Professionalität der Lehrkräfte, Schulführung und Schulmanagement, Schul- und Klassenklima, inner- und außerschulische Partnerschaften und Bewertung schulischer Arbeit.

Die Ergebnisse, vor allem aber die von den Evaluatoren ausgesprochenen Empfehlungen, dienen dann als Grundlage für die weitere Schulentwicklung, wie sie von Lehrern, Eltern und Schülern gemeinsam geplant wird.

Einweihung eines Hochbeets am Progymnasium

Ein Hochbeet der Firma Town & Country bereichert seit dem Dienstagmorgen das Schulleben und den Unterricht in Biologie und NWT am Progymnasium Bad Buchau. Im Beisein von Bürgermeister Diesch, dem Botschafter der Town & Country-Stiftung und Inhaber der Bautraum Egner GmbH, Herrn Walter Egner, dem Bauleiter und Schülervater Uwe Preusch, Schulleiter Dr. Matthias Hoffmann, Konrektor Andreas Berdami und der NWT-Lehrerin Frau Angelika Kunzelmann machten sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 sofort an die Arbeit. Schließlich hatte der Hausmeister, Herr Vogelsang, gemeinsam mit dem Bauhof der Stadt Bad Buchau gute Vorarbeit geleistet, das Hochbeet samt Nagergitter und Noppenfolie fundamentiert und aufgebaut und sogar durch einen Abschlussrahmen aus Holz oberhalb des Schneckenrahmens veredelt, der eine Abdeckung für den Winter aufnehmen könnte.  Auch die Utensilien für die Arbeit am Beet und die ersten Pflanzen wie die Befüllung mit Pflanzerde waren Teil der Spende.

Lehrerversorgung im Raum Riedlingen (SZ)

Raum Riedlingen (sz)  Lehrkräfte sind rar! Zum Schuljahresanfang konnten über 800 freie Lehrerstellen im Lande nicht besetzt werden, wie das Kultusministerium berichtete. Vor allem im ländlichen Raum gibt es Vakanzen. Auch in der Region gibt Lücken, weil Lehrer fehlen, wie eine Umfrage unter den Schulen der Raumschaft zeigte. Vor allem an Grundschulen.

Progymnasium Bad Buchau: Ganz so dramatisch war die Situation am Progymnasium nicht. Aber auch hier waren einige Puzzlearbeiten nötig, bis die Stundenpläne standen. „Aber jetzt ist alles in Ordnung, bestätigt Schulleiter Dr. Matthias Hoffmann, „es funktioniert.“ Auch deshalb, weil die Buchauer Schule als Progymnasium eine Kooperationschule zur Seite steht. So hilft das Riedlinger Kreisgymnasium mit sechs Stunden aus, im Gegenzug unterrichtet eine Lehrerin aus Buchau vier Wochenstunden Deutsch in Riedlingen.

Begrüßung der neuen Schüler am Progymnasium

Am Dienstag fand der Gottesdienst für die Schulgemeinschaft statt, bei dem einige der Fünftklässler die Fürbitten vortrugen. Danach wurden die neuen Fünftklässler begrüßt, die zusammen mit ihren Eltern die erste Unterrichtsstunde besucht hatten.

Preise und Belobigungen im Schuljahr 2015/2016

Preise und Belobigungen 2015_2016

 

19. Federseelauf des Progymnasiums

Bei schönem und glücklicherweise nicht zu sonnigem Wetter begann pünktlich um 08:00 der 19. Federseelauf. Besonderheit war dieses Mal, dass einige Teile der Strecke immer noch vom Hochwasser betroffen waren, sodass die Streckenführung etwas abgeändert werden musste. Wie jedes Jahr nahm auch die Schülergruppe aus Ingerkingen wieder teil, die sich systematisch auf den Lauf vorbereitet hatte. Außerdem nahmen auch Lehrer teil, diesmal wie immer der bekannte Marathonike Armin Steinhauser und, gleichauf, Gerlinde Langenfeld, die bisher noch nicht durch ihre sportlichen Leistungen aufgefallen war.

Insgesamt nahmen 157 Schüler und Schülerinnen teil, also etwa 3/4 der Schülerschaft. Die übrigen übernahmen Aufgaben bei der Organisation des Laufs.

Musical 2016 „Unterm Radar“: beeindruckende Talentshow

Das diesjährige Programm reiht sich nahtlos ein in die bisherige Erfolgsgeschichte der Musicals seit 2009. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal Überraschungen: Jungen glänzen plötzlich in textreichen Rollen; eher trocken-nüchtere Musterschüler zeigen Witz und schrägen Humor. Noch auffälliger sind die schauspielerischen Leistungen, die musikalische Qualität der Gesangseinlagen und der instrumentalen Solo- und Orchesterdarbietungen.

Allenthalben zeigen sich also unbekannte Potentiale – ein Beweis mehr für den Wert dieser Schülerveranstaltung, die von den Schülern jedes Jahr mit viel Kraft und Zeit, aber auch mit Begeisterung und Freude am Spiel vorbereitet und durchgeführt wird.

Aktionswoche zum Thema Müll am Progymnasium

Die Klasse 6  sammelte schon am Montag den gesamten Müll auf dem Marktplatz auf, der sich über das Wochenende angesammelt hatte, und brachte ihn in Säcken verpackt in die Klassenzimmer, um ihn unter fachmännischer Aufsicht zu begutachten und zu sortieren. Frau Grötzinger vom Abfallumweltamt des Landratsamtes Biberach besprach mit den Schülern die Zusammensetzung des Mülls aus unterschiedlichen Wertstoffen und klärte sie über Herkunft, Art und Funktion auf, wobei besonders die Umweltbelastungen und der Ressourcenverbrauch deutlich wurden. Auch die Themen Vermeidung, Recycling und Müllverbrennung wurden im Gespräch mit den Schülern dargestellt.

Am PG wird‘s heiß – backen wie in der Jungsteinzeit

Zugegeben, Pizza wie wir sie kennen, ist ein recht modernes Nahrungsmittel. Dennoch schien das typische Lieblingsessen den TeilnehmerInnen der Steinzeit-AG des Progymnasiums Bad Buchau mehr als geeignet, um ihren selbstgebauten Steinzeitofen einzuweihen. Gemeinsam mit Chris Günther vom Federseemuseum, der das Progymnasium bei Bau und Konstruktion unterstütze, konnten die SchülerInnen vor den Pfingstferien das erste mal sozusagen die gebackenen Früchte ihrer Arbeit ernten. Das Projekt, das einem Aspekt des Programms der  UNESCO-Schulen entspricht, wurde von den Schüler mit großem Engagement und handwerklichem Geschick umgesetzt.